· 

Genesungskarte

Kennt ihr das auch? In Eurem Kreativfundus befinden sich Gegenstände, die dort seit gefühlten Jahrzehnten ungenutzt herumliegen und plötzlich ist da jemand, der einen inspiriert und ihr an den alten Kram denken müsst?

Im vergangen Jahr war ich auf der Heilbronn Kreativ und habe dort am Stand von M4Y - Memories4you Uschi kennengelernt. Sie hat mir ein paar Dinge mit ihren Stempeln gezeigt und da dachte ich: "Mensch, da hast Du doch auch noch welche" Daheim musste ich zwar feststellen, dass ich mit meinen Sachen noch nicht richtig durchstarten kann, aber zumindest habe ich schon Mal wieder alles heraus gekramt.

Gut, dass es bei Uschi auch alles Nötige gibt und so habe ich mir ein paar Sachen schicken lassen. Als sie auch noch zu einem Design Team Call aufrief, war ich - trotz blutigem Anfängerstadium - gleich Feuer und Flamme und habe mitgemacht.

Da ich die hier verwendeten Stempel für das "Probe-Stempeln" kostenlos erhalten habe, beinhaltet dieser Beitrag Werbung. 

Profi-Stemplern unter Euch werden zwar die Fehler auffallen, aber wie heißt es so schön? Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und das falsche Papier hatte ich auch noch verwendet. 🙈#irgendwasistjaimmer

Als Basis habe ich einen weißen Kartenrohling verwendet. Das DSP stammt aus einem Block, den ich Mal gekauft hatte, den Schriftzug habe ich mit VersaMark abgestempelt, mit rosa-farbenem Embossingpulver bestreut und das Etikett embossed. Die verwendeten Stempel-Inks waren Distress Inks, die ich wie gesagt auf etwas unglücklich gewähltem Markerpapier verwendet habe. Dann noch ein paar Glitzersteinchen und fertig war die Karte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0